Pflanzenfarben Naturfarben aus Pflanzen herstellen

Naturfarben: Farbe aus Pflanzen

In der Natur gibt es viele Pflanzen, die färbende Eigenschaften besitzen. Früher wusste man diese Naturfarben zu nutzen und verwendeten Pflanzensäfte zum Färben von Stoffen, zum Malen, zum Schminken und zum Schreiben. Heute kann man Farben chemisch herstellen, doch die Nachteile der Chemie, die Gifte und deren Auswirkung auf Natur und Gesundheit sind mittlerweile nicht zu übersehen.
Und so steigt das Interesse an dem alten Wissen aus Pflanzen Farbe zu machen.

Natürlich sind nicht alle Pflanzen gleichermaßen zum Färben geeignet. Manche sind zu schwach, dringen nicht stark ins Gewebe ein oder ändern sich nach dem Trocknen. Farben wie Indigo (aus einer exotischen Pflanze) und Purpur (aus dem Sekret der Purpurschnecke), waren früher so wertvoll wie Gold und mussten importiert werden. Unsere einheimischen Pflanzen erzielen leider nicht die gleiche Wirkung wie manche exotische Farbstoffe, trotzdem lassen sich schöne Schattierungen erreichen. Grau-, Braun-, Gelb- und Grüntöne zu erzielen ist leichter, Rot- und Blautöne sind etwas schwerer. Pflanzenfarben sind nicht lange haltbar, sie sollten innerhalb einiger Tage verbraucht werden. Mit Wintergrünöl kann man die Haltbarkeit etwas verlängern.

Rezept zum Herstellen von Naturfarben

Es gibt verschiedene Möglichkeiten für die Herstellung von Naturfarben. Die Eine ist die gesammelten Pflanzenteile zerkleinern und in einem Mörser unter Zugabe von etwas Wasser zerreiben oder einfach pürieren, sodass ein Saftbrei entsteht. Dieser kann nun pur verwendet oder durch ein Sieb gefiltert werden. Die zweite Methode ist, die Pflanzen oder Früchte in einem Topf mit etwas Wasser kurz aufkochen und dann solange köcheln lassen bis die gewünschte Farbintensität erreicht ist. Das ganze dann durch ein feines Sieb filtern. Die Zugabe von Zitrone oder Natron kann die Farbe intensivieren oder sogar ganz verändern.

Gelb aus Zwiebelschalen

Zwiebelschalen in einem Top mit etwas Wasser kurz aufkochen und dann eine halbe Stunde köcheln lassen. Das ganze nun durch ein Sieb filtern.

Rot aus Rote Beete

Die Rote Rübe in kleine Stücke schneiden und in einem Mörser unter Zugabe von Wasser zerdrücken. Mit einem Sieb die gröberen Stücke aus dem Saft nun filtern.

Grün aus Spinat

Spinat mit etwas Wasser 30 Minuten kochen und schließlich zerdrücken. Den Brei durch ein Sieb Filtern oder ein Baumwolltuch pressen.

Lila aus Rotkohl

Den Rotkohl in kleine Stücke schneiden. Den geschnittenen Rotkohl mit dem Stößel zerstampfen. Wasser hinzufügen und gut vermischen. Das Rotkohl-Wasser durch ein Sieb gießen, damit keine Kohlstücke hineingeraten.

Braun aus Kaffee

Einen sehr starken Kaffee kochen und einige Stunden ziehen lassen. Fertig ist die Farbe.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.